Über dieses Feedback einer Coachee habe ich mich sehr gefreut:
“Hallo liebe Dorothea, es war eine sehr gute Entscheidung, 2018 mit einem Coaching bei dir zu beginnen 🙂
Mein Visions Board hängt immer noch an der Wand und vieles davon hat sich bereits erfüllt, einiges wird mich weiter begleiten.
Ein erster wichtiger Schritt war, den Druck rauszunehmen und nicht zu denken, dass ich jetzt irgendeinen Job annehmen müsste, egal welche Bedingungen mir geboten werden. Was auch noch eine echte Veränderung gebracht hat war die Erkenntnis, dass ich immer wieder in die Selbstmitleidsfalle tappte, bis ich begriff wie destruktiv das war und konsequent davon Abstand nahm, weil es einfach nur eine schlechte Angewohnheit war.  Viel Energie habe ich darauf verwendet, mein Vertrauen ins Leben und mich selbst zu stärken und mir immer wieder zu sagen, dass es eine Lösung gibt und dass das Richtige zu mir kommt.
Meine mutigen Schritte sind zwar klein und nach außen hin unspektakulär, aber in meinem Inneren sind es doch große Schritte hin zu mehr innerer Freiheit und größerem Vertrauen.

Dir von Herzen Danke für deine schöne Initialzündung vor einem Jahr.”
Sarah K.

 

Sie sehen, jede Veränderung, ob im Beruf oder Privat, beginnt bei uns selbst. Jeder von uns hat schon mal eine Situation in seinem Leben gehabt, in der er ratlos war und sich im Kreis gedreht hat, oder gegen Wände gerannt ist, obwohl die Tür daneben offensteht.

Keinesfalls werde ich Ihnen die wesentlichen Regeln für eine persönliche Veränderung herunter beten. Wenn Sie ein festes Modell benötigen, mit dem Sie sich oder Ihre Mitarbeiter auf die Spur bringen wollen, dann bin ich die falsche Partnerin. Es gibt in meinen Augen keinen allgemeinen Weg. Jeder Mensch ist einzigartig, deshalb sind auch meine Coachings so individuell wie Sie selbst.

Ich bin für Sie da: Bewertungsfrei und klar, einfühlsam und fokussiert, jenseits vom Schubladendenken. Jenseits vom Coaching der breiten Masse.

Lassen Sie uns in Gesprächen Ihre Stärken und „Schwächen“ identifizieren und aus ihren aktuellen Hemmschuhen Chancen machen. Diese Art der Arbeit wird sie auf ein ganz neues Niveau versetzen. Gemeinsam gehen wir ein Stück des Weges zu Ihrem Erfolg, so lange bis Sie Ihren inneren Kompass wieder eingerichtet haben. Ich sehe meine Begleitung als Hilfe zur Selbsthilfe, nicht als Coaching oder gar Therapie. Auf diesem Weg sind wir Partner und Sie dürfen sich bei diesem Prozess selbst finden.  Sie bekommen von mir sanfte Beharrlichkeit, wenn Sie ausweichen wollen, klare Angebote zur Reflektion, wenn Sie blinde Flecken haben, empathisches Zuhören, wenn Ihnen das Herz überläuft.

Dies ist kein Coaching, es ist eine Entdeckungsreise zu Ihnen selbst!

Der Erfolg liegt dabei ganz in Ihrer Hand, denn der einzige Mensch, den wir wirklich ändern können, ist der, den wir morgens im Spiegel erblicken.

Schreiben Sie mir wobei Sie gerade Unterstützung brauchen und lassen Sie uns gemeinsam schauen ob ich für Sie die richtige Wegbegleiterin bin.

Also: Wo drückt der Schuh?

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann lassen Sie uns reden...

Kontaktieren Sie mich!